Werkstätten bleiben geschlossen, können aber schrittweise wieder Mitarbeiter beschäftigen

Das Sozialministerium hat gestern entschieden, dass die Corona-Verordnung den Werkstätten und Förder- und Betreuungsbereichen in Baden-Württemberg in der nächsten Woche ab Montag 04.05.2020 die Beschäftigung einer begrenzten Anzahl an Menschen mit Behinderung unter bestimmten Bedingungen wieder ermöglicht.  Die wichtigsten Bedingungen für die Bereitstellung von Arbeitsmöglichkeiten bzw. Plätzen im FuB sind:
Beschränkung der genutzten Arbeits- und Betreuungsplätze auf ein Viertel der Plätze:

  • Freiwilligkeit der Teilnahme;
  • Arbeit einzeln oder in Kleingruppen mit höchstens sechs Menschen mit Behinderungen;
  • Zusammenstellung der Kleingruppen getrennt nach Wohngruppen und Wohnheimen oder zu Hause wohnenden Menschen mit Behinderungen und
  • Vorliegen eines Infektionsschutzkonzepts des Trägers für die Fahrdienste und den Betrieb der Werkstatt und der Förderstätte.

Teil des Infektionsschutzkonzeptes ist die Umsetzung der vielen Vorgaben, die das Robert-Koch-Institut uns macht.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, alle Vorgaben umzusetzen. Der Gesundheitsschutz steht über allem! Weil es eine schwierige und intensive Aufgabe ist, alle Dinge zu klären und die Werkstätten gut vorzubereiten, werden wir erst im Lauf der nächsten Woche schrittweise Mitarbeiter*innen bzw. FuB-Klient*innen wieder in unsere Einrichtungen aufnehmen können. Das wird nicht schon am Montag 04.05. möglich sein!

Wir melden uns bei Ihnen, wenn Sie wieder kommen können!

Bleiben Sie gesund!

30.04.2020

Weitere aktuelle Beiträge