Erweiterte Schutzmaßnahmen: Schnelltests in der LebensWerkstatt

Um das Ansteckungsrisiko weiter zu reduzieren, hat die LebensWerkstatt ihre bereits hohen Schutzmaßnahmen erweitert. Ergänzend zu den anlassbezogenen Tests gibt es seit Ende des Weihnachts-Betriebsurlaubs an allen Standorten wöchentlich freiwillige Corona-Schnelltests für Klient*innen und Mitarbeitende. Regelmäßig zu Wochenbeginn testen speziell dafür geschulte Fachkräfte der LebensWerkstatt die Arbeitsgruppen der verschiedenen Abteilungen.

„Es hat sich bewährt, dass die Arbeitsgruppen mit ihren Gruppenleitungen zusammen zu den Tests kommen“ berichtet Bernd Petri, Standortleiter der Heilbronner Werkstatt. „Anfangs waren viele Mitarbeiter*innen unsicher oder hatten Bedenken. Wenn aber eine Vertrauensperson wie die Gruppenleitung sich testen lässt, dann traut man sich selbst auch.“ erläutert er. Entsprechend hoch sind die Einwilligungen zu den Tests und damit die Teilnehmerzahlen. Was wiederum den Schutz für alle erhöht.

26.01.2021